Bearbeiten.info

Programme zum Bearbeiten von PDF MP3 Bildern und Videos

Videobearbeitungsprogramm Kostenlos und Kommerziell

GARD Pro Not Registered
Kostenlose Videobearbeitungsprogramme Kommerzielle Videobearbeitungsprogramme
Avidemux Adobe Premiere Pro
VSDC Free Corel Video Studio
Virtual Dub Power Director
Wax Magix Video
Windows Movie Maker Movavi Video Suite
FFDiaporama Vegas Pro
Lightworks Free Kates Video Toolkit
OpenShot  

Videobearbeitungsprogramm kostenlosIm Zeitalter von Smartphones mit einer bis zu 16 Megapixel Kamera werden immer mehr Bilder und vor allem Videos aufgenommen. Doch viele wollen Ihre selbst aufgenommenen Videos, die meist im MP4 Format vorliegt, schneiden und bearbeiten. Dafür eignet sich ein Videobearbeitungsprogramm. Ob Effekte hinzuzufügen oder die Tonspur des Videos zu bearbeiten oder ganz banales Schneiden und neu zusammenfügen seiner MP4 Datei, mit dem richtigen Programm zum bearbeiten der Videos stellt das kein Problem da. Selbst Neulinge im Gebiet der Videobearbeitung kommen recht schnell mit den bearbeiten Ihrer Videos zu recht. Ihr findet hier weiter unten eine Liste mit Videobearbeitungsprogrammen kostenlos zum downloaden, mit Freeware, also kostenlosen und kommerzieller Videobearbeitungssoftware.

Videos bearbeiten

Videobearbeitungsprogramme sind meist selbsterklärend das bedeutet, das man nicht lange das Handbuch studieren muss, um die gewünschten Funktionen zu finden. Im Idealfall brauch man nicht einmal das Handbuch des Programmes ob kostenlos oder kommerziell  zu öffnen um die hinter die Grundfunktionen zu kommen. Doch es gibt natürlich Unterschiede in den Benutzeroberflächen der Videobearbeitungsprogrammen denn nicht jede intuitive Benutzeroberfläche eignet sich auch für alle Funktionen die das Programm zum bearbeiten der Videos bietet. Hier gilt es sich gleich am Anfang das für seine Kenntnisse richtige Programm zum bearbeiten der Videos herauszusuchen. So da nicht gleich am Anfang die Resignation bei nicht verstehen des Programmes einsetzt. Zudem bieten selbst die Einfach Konzipierten Programme alle Funktionen und Effekte die auch Professionelle Programme für die Videobearbeitung bieten.

Videobearbeitungsprogramme kostenlos

Wer nicht gerne Geld augeben will, um seine Video Dateien zu  schneiden, bearbeiten und mit Effekten versehen zu können, kann sich in der nun folgenden Liste sein Videobearbeitungsprogramm kostenlos runterladen.

Avidemux

VideobearbeitungsprogrammEin schlankes aber dennoch umfangreiches Videobearbeitungsprogramm kostenlos zum downloaden ist Avidemux. Mit nur rund 12 MB bietet dieses Videobearbeitungsprogramm einen recht großen Funktionsumfang. Avidemux ist leider momentan nur in Englisch verfügbar und nicht in Deutsch. Über die Leiste unten kann man mit zwei Klicks einen Abschnitt markieren, um diesen auszuschneiden, zu löschen oder einen neuen Videoabschnitt einzufügen.Über das linke Menü unter Video Output lässt sich dann das Ausgabeformat des zu rendernen Videos wählen. Hier stehen verschiedene Formate zur Verfügung wie MP4 oder Flash (FLV1) und viele andere Codecs. Die verschiedene Video Formate können natürlich je nach Einstellungsmöglichkeiten des Codecs angepasst werden. So lässt sich beispielsweise die Bitrate und Bearbeitungsgenauigkeit je nach verwendeten Videocodec genau anpassen. Das sind natürlich längst nicht alle Einstellungsmöglichkeiten die Avidemux bei der Videoausgabe bietet. Alle aufzuzählen würde jedoch den Rahmen der Seite hier sprengen. Bei der Audioausgabe bietet das kostenlose Videobearbeitungsprogramm, den wie schon bei den Videocodecs gewohnten Leistungsumfang wie AC3, MP3 oder AAC und andere. Zudem bietet Avidemux auch die Möglichkeit, nur Video, einzelne Bilder (JPG, BMP) oder nur Audio Daten aus dem Video zu speichern.

Eine weitere sehr oft benutze und erweiterbare Funktion die Avidemux liefert ist die Filterfunktion. Hier lassen sich die verschiedensten Filter anwendenden wie zum Beispiel das Einfügen eines Logos oder eines Randes um das Video, Farbfilter, Rauschen und vieles mehr. Aber auch bei dem Thema Workflow muss sich das kostenlose Videobearbeitungsprogramm nicht verstecken. Denn mit der Script-Funktion lassen sich Arbeitsschritte Scripten und können auf neue oder bestehende Projekte bzw. Videos angewendet werden. Was bei vielen zu bearbeitenden Videos eine enorme Zeitersparnis.

GARD Pro Not Registered

Avidemus unterstützte Eingabeformate

Formate Beschränkungen
DIVX / AVI Keine (auch mehrere Tonspuren werden unterstützt)
OpenDML Keine (auch mehrere Tonspuren werden unterstützt)
MPEG Elementary Stream, Program Stream (mit VOB) oder Transport Stream (DVB)
ASF WMV2 und VC-1 (WMV3, welcher im Windows Media Player 9 ) wird mittels libavcodec unterstützt
NuppelVideo Normale .nuv Formate, nuppel_gatos, MythTV, ffv1rec
Bilder Serien von Bilder in BMP oder JPG im Format im0001.bmp, im0002.bmp…
HD Codec / H.263(+) Raw H.263(+) video stream
MPEG-4 Raw MPEG-4 video stream (unvollständig)
QuickTime, 3GP, MP4 Eiunfache 3GP/MP4/QuickTime Dateien, komprimierte headers werden jedoch nicht unterstützt
OGM Keine
MKV / Matroska Keine
FLV /Flash Video Keine

Avidemux Tutorial

Für alle die sich noch ein genaueres Bild vom kostenlosen Videoeditor Avidemux machen wollen haben wir hier ein Avidemux Turorial. In diesem werden die Einstellungen und Grundfunktionen wie Videos hinzufügen, schneiden, das Anwenden von Videofiltern und speichern als MP4 Video Datei erklärt.




GARD Pro Not Registered

VSDC Free im Detail

VSDC FreeVSDC-FREE ist das umfangreichste kostenlose Videoprogramm, jedoch sollte man bei der Installation nicht allzu schnell auf den Button weiter klicken und eine benutzerdefinierte Installation auswählen. Da bei einer Standard Installation automatisch die Yahoo Smart Bar, Tuneup Utilities und zu guter Letzt Price Meter installiert wird. Nachdem man sich also durch die Installation dieses kostenlosen Videoprogramms gekämpft hat, kann man sich jedoch freuen denn dieses Programm lässt keine Wünsche offen.

Nach dem Installieren und Starten von VSDC Free muss man als Erstes ein neues Projekt anlegen und dort die Auflösung und die Importquelle angeben. Egal ob Video oder Bilder Import aber auch Screencapture oder Video Capture VSDC nimmt, was es bekommt. Wer jetzt Video und Bilder Importieren angeklickt hat, kann direkt das Filmrollensymbol links neben dem Videofenster anklicken und ein Video oder Bilddatei auswählen. Jetzt kann es auch schon losgehen neben den Standardfunktionen wie Schneiden und den Filtern bietet das kostenlose Videobearbeitungsprogramm VSDC Free noch einige extra Funktionen. Wie Audio Effekte und die Option Objekte wie Schrift Linien usw. hinzuzufügen zudem lassen sich die eingefügten Objekte noch bewegen und mit Filtern versehen. Über die Export Funktion des Programmes kann man dann sein Video in sein Format der Wahl abspeichern wie MP4, AVI, usw. Es gibt zudem die Möglichkeit direkt ein Format für ein bestimmtes Gerät festzulegen, wie beispielsweise für einen I-Pod oder PSP. Alles in allem ist VSDC Free ein perfektes Werkzeug für die Videobearbeitung, selbst die Bearbeitung von Full HD Videos ist für dieses kostenlose Videobearbeitungsprogramm kein Problem.

Virtual Dub im Detail

Virtual DubDas Videoeditor Programm Virtual Dub gehört zu den Urgesteinen der Kostenlosen Videobearbeitungsprogrammen. Virtual Dub kommt ganz ohne lästige Installation daher, einfach die Zip-Datei in den gewünschten Zielordner entpacken und schon kann das Programm gestartet werden. Virtual Dub ist ein reines Videobearbeitungsprogramm zum Schneiden. Es bietet jedoch auch einige Videofilter und eine Scriptfunktion für eine Stapelverarbeitung von Videodateien. Die Videofilter und unterstützen Dateiformate können jedoch erweitert werden, was auch ratsam ist. Denn das reine Videobearbeitungsprogramm unterstützt von Haus aus nur einige Avi Container und Bilddateien wie JPG, GIF, TIFF usw.

Virtual Dub Plugin und Filter Packet
Wie oben schon erwähnt unterstützt virtual Dub ohne Erweiterungen nur wenige Videoformate und besitz nur ein paar Filter. Deshalb gibt es hier dieses Virtual Dub Plugin Paket. Es enthält verschiedene Plugins, die es ermöglichen alle gängigen Videoformate in Virtual Dub zu öffnen. Bei der Installation muss lediglich der Ordner, in dem sich Virtual Dub befindet, ausgewählt werden.

Wax im Detail

WaxWax ist ein sehr schlankes Videobearbeitungsprogramm, der Download von Wax ist beträgt gerade einmal 3 MB. Doch Wax kann einiges, gleich bei der Installation kann man drei verschiedene Plugin´s mit zur Installation auswählen. Diese Plugin´s sind Schnittstellen für die kommerziellen Videoeditoren Sony Vegas, Adobe Premier und Edit Studio von der Softwarefirma pure Motion. Zudem hat man die Möglichkeit nach der eigentlichen Programminstallation Plug-ins aus anderen Videobearbeitungsprogrammen zu laden. Namentlich sind dies die Programme Virtual Dub und der Windows Movie Maker. Dies muss man jedoch nicht gleichmachen, eine spätere Angabe der Plug-in-Verzeichnisse ist auch später noch unter Einstellungen möglich.

Doch im Grunde braucht man bei diesem gratis Videobearbeitungsprogramm keine externen Plug-ins. Denn Wax kommt mit mehr als 500 Voreinstellungen/Plug-ins daher. Wie verschiedene Transitions Filter und Funktionen wie 3D Objekte einfügen, Text erstellen, Partikel, Licht, Explosionen und vieles mehr. Einziges Manko ist bei Wax, dass es nur Avi Videos öffnen kann. Das Speichern bzw. Exportieren ist dann jedoch auch in anderen Formaten wie MPEG, FLV und natürlich AVI möglich.

Windows Movie Maker im Detail

Windows Movie MakerDer Windows Movie Maker von Microsoft ist nicht nur wegen seines Riesen Funktions und Leistungsumfang beliebt. Auch die intuitive Bedienung hat einiges zur Beleibtheit dieses Videobearbeitungsprogrammes getan. Der Windows Movie Maker war bis Windows Vista fester Bestandteil jeder Windows Installation. Ab Windows 7 sucht man den Windows Movie Maker jedoch vergeblich, da sich Microsoft dazu entschlossen hatte diesen nicht mehr mit der Windows Installation auszuliefern. Doch dem kann Abhilfe geschafft werden denn der Movie Maker läuft selbst auf Windows 7 und Windows 8 ohne Probleme.

Der Windows Movie Maker unterstützt so gut wie alle gängigen Video/Bild und Tonformate wie MP4, MOV, MPEG, FLV, WMV, ASF, 3GP uvm. Zudem bietet das Programm auch die Möglichkeit die Videos/Bilder direkt vom Endgerät (Handy / Digicam) zu importieren. Natürlich bietet der Movie Maker neben den Grundfunktionen wie Audiospur hinzufügen, Bild drehen und Video schneiden, auch eine stattliche Zahl an visuellen Effekten und Animationen an.

FFDiaporama im Detail

ffdiaporama VideobearbeitungsprogrammEin auch für professionelle Zwecke geeignetes Videobearbeitungsprogramm ist FFDiaporama. Das Programm ist um die 50 MB groß, es kann jedoch direkt bei der Installation ein Textur und Clipart Paket kostenlos mit installiert werden, was jedoch zusätzliche 300 MB Festplattenspeicher benötigt. Des Weiteren bietet FFDiaporama einen ganzen Haufen an Übergängen für den Videoschnitt, das Einfügen von Texten und Objekten, sowie das erstellen von Animationen und vielen mehr an. Bei den Eingabe und Ausgabe Formaten braucht man sich auch keine Gedanken zu machen. FFDiaporama unterstützt Auflösungen bis Full HD und alle gängigen Formate wie AVI, MPEG, MP4, WEBM, MKV usw.

Den größten Pluspunkt kann FFDiaporama allerdings bei der Kompatibilität mit andern Betriebssystemen einheimsen. Denn dieses Videobearbeitungsprogramm ist nicht nur für Windows, sondern unterstützt auch mehrere Linux-Distributionen.

Lightworks Free

Videobearbeitungsprogramm Lightworks Free

Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm Lightworks ist gleich für drei Betriebssysteme erhältlich, Windows, Mac und Linux. Es gibt zwei verschiedenen Editionen, zum einen ist, da die Lightworks Free Edition die zeitlich unbegrenzt verwendet werden kann und die wichtigsten Funktionen wie das Schneiden, Zusammenfügen und Mischen von Videos beinhalten. Aber auch Echtzeit-Effekte mit mehr als 100 Presets, Echtzeit-Titeleffekte, erweitertes MultiCam-Editing und es werden Zwei Monitore unterstützt. Jedoch können die bearbeiteten Videos nur in H.264 / MPEG-4 konvertiert werden mit einer maximalen Auflösung von 1280×720 welches dem HD-Ready Standard von 720p entspricht.
Diese Beschränkungen gibt es natürlich in der Pro Version nicht und es können Videos in allen gängigen Formaten in HD konvertiert werden. Auch die Ausgabe als DVD oder Blu-ray und in stereoskopisch und noch einiges mehr ist mit der Pro Edition möglich. Der Kostenfaktor für die Pro Version hält sich im Abo in Grenzen für das Monats Abo bezahlt man rund 6 Euro. Wer Lightworks Pro jedoch sein Eigen nennen will, muss stolze 215 Euro hinblättern.

Kurzum ist Lightworks, ob Free oder Pro ist ein mächtiges Tool um Videos zu bearbeiten. Die Free Edition bietet bis auf das Speichern der Videos in HD alles, was man erwartet, und vieles welches sonnst nur, in kommerziellen Programmen zu finden ist. Geeignet ist das Lightworks eher für den engagierten Videobearbeiter, da die Einarbeitung in das Programm und seine Funktionen etwas Zeit in Anspruch nehmen und nicht ganz so intuitiv gestaltet sind wie bei anderen Videobearbeitungsprogrammen.

OpenShot

OpenshotDas Freeware Videobearbeitungsprogramm Openshot ist nur für Linux Betriebssysteme erhältlich. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten zu verwenden Openshot. Zum einen gibt es eine Linux Live DVD, die ohne vorherige Installation von Linux direkt von einer DVD gestartet wird. Diese Live DVD enthält neben dem Vorinstallierten Openshot viele weitere Video, Audio und Grafikprogramme, wovon alle kostenlos oder zumindest Demos sind. Die zweite Möglichkeit ist sich das Programm einfach auf seine bestehende Linux Distribution zu installieren, hier ist jedoch wenigstens einiges Grundwissen erforderlich.

Welche Möglichkeit auch immer gewählt wird, der Videoeditor kann sich sehen lassen er bietet Effekte und Übergangseffekte und ist, sehr übersichtlich.

Hier eine Liste von Funktionen, die das Programm beinhaltet:
• Unterstützung von Standard Video, Audio und Bildformaten
• Unbegrenzt viele Tracks / Spuren
• Skalierung,
• Schneiden
• Videoübergänge mit Echtzeit Vorschau
• Bildüberlagerungen
• Wasserzeichen
• Titelvorlagen
• Titelerstellung
• Untertitel animierte 3D Titel Unterstützung für Rotoskopien
• Erweiterte Timeline
• Video-Encoding
• Keyframe-Animation
• Digital-Zoom
• Geschwindigkeitsänderungen von Videos (Zeitlupe)
• Audio-Mixen und Bearbeiten.
• Ken Burns-Effekte
• Digital-Video-Effekte einschließlich Helligkeit, Gamma, Farbton, Graustufen, Bluescreen/Greenscreen und mehr als 20 weitere Video-Effekte.

Alles in allem ist Openshot ein kostenloses Videobearbeitungsprogramm für Linux, was sich sehen lassen kann, und selbst wer kein Linux auf seinem PC installiert hat, kann mit der Live DVD bestens mit Openshot arbeiten.

Videobearbeitungsprogramme Liste kommerziell

Es gibt kostenlose Videobearbeitungsprogramme und kommerzielle. Im Grunde findet man alle Funktionen, die ein kommerzielles Videobearbeitungsprogramm bietet, auch in Freeware also einem kostenlosen Videobearbeitungsprogramm. Wenn die Funktion auch etwas schwerer zu bedienen sind oder man extra Plug-ins braucht wie beispielsweise mehr Video Effekt Filter.

Adobe Premiere Pro

Adobe Premiere Das kommerzielle Videobearbeitungsprogramm Adobe Premiere lässt keine Wünsche bei der Videobearbeitung offen und findet vom Einsteiger bis hin zum Profi breite Anwendung. Das Programm kann kostenlos, wie alle Adobe Produkte getestet werden. Zum gratis download des Videoschnittprogramms, aus dem Haus Adobe muss man sich zunächst auf www.Adobe.com ein Benutzerkonto anlegen. Danach kann man sich in sein Benutzerkonto einloggen und das Videobearbeitungsprogramm Premiere von Adobe über die Creativ Cloud herunterladen und installieren sowie weitere Adobe Produkte testen. Der Testzeitraum von Premiere beträgt nach der Installation 30 Tage. In der Regel wird bei der Installation von Adobe Premiere auch der Media Encoder mit installiert. Sollte dies nicht der Fall sein, muss dieser um Videos zu encodieren über die Creativ Cloud nachinstalliert werden.

Beim ersten Starten des Programmes hat man die Möglichkeit sich über die Grundfunktionen der Videobearbeitung und der Neuerungen von Premiere in form eines Tutorials zu informieren. Das Einsteiger Tutorial ist kurz und übersichtlich gehalten, so das ein leichter Einstieg in die Videobearbeitung mit Premiere garantiert ist. Zudem ähnelt das User Interface (Benutzeroberfläche) bestehenden Adobe Produkten wie Adobe Photoshop oder After Effects.

Wer sich entschließen sollte Adobe Premiere zu erwerben erhält die aktuelle Version nur noch als Abo über die Adobe Cloud. Wem das mit dem Abo nicht zusagt, muss auf eine ältere Version von Premiere zurückgreifen.

Es gibt zudem die Möglichkeit alle alten Adobe CS2 Produkte hier herunterzuladen, da die Lizenzserver deaktiviert wurden. Mann muss sich jedoch auch vorher bei Adobe registrieren.

Corel Video Studio

Corel Video Studio Corel Video Studio Pro ist trotz seines günstigen Anschaffungspreis von rund 60 Euro für die aktuellste Version, ein sehr professionelles Videobearbeitungsprogramm. Welches auch ohne das Handbuch zu studieren schnell zu verstehen ist. Die Testversion von Corel Video Studio Pro kann volle Tage im vollen Umfang genutzt werden. Wer sich danach zum Kauf entscheiden sollte, hat die Möglichkeit zwischen 2 Versionen des Videobearbeitungsprogramms zu wählen. Es kann zum einen die Normale Pro Version gekauft werden. Oder für rund 15 Euro mehr die Video Studio Ultimate Version von Corel, die einige neue 64 Bit Spezialeffekte mitbringt, die in der Pro Version nicht enthalten sind. Wie zum Beispiel eine animierte Handschrift und viele andere, welche das genau sind, kann hier nachgelesen und verglichen werden.

Corel Video Studio unterstützt alle gängigen Video, Audio und Fotoformate zudem sind eine Menge Super Funktionen mit dabei die sich sehen lassen können. Wie zum Beispiel die Motion Tracking Funktion mit der es kinderleicht ist Bewegungen vorher definierter Objekte zu verfolgen. Dies ist äußerst hilfreich will man ein Gesicht verpixeln oder eine Notiz/Schild an eine bewegtes Objekt anheften, wie es oft bei Reportagen der öffentlich rechtlichen TV Sender verwendet wird. Wer wissen will was noch so alles für Videoeffekte und Funktionen bei dem Videobearbeitungsprogramm von Corel dabei sind kann das direkt auf der Herstellerseite tun.
Eine Funktion will ich hier noch direkt ansprechen da diese für einen Videoeditor nicht selbstverständlich ist. Corel Video Studio bietet nämlich seit einigen Versionen in seinem Programm einen integrierten Screenrecorder an. Der sehr komfortabel und kinderleicht zu bedienen ist.

Alles in allem bietet Corel Video Studio ob Pro oder Ultimate alle Funktionen die man von einem Videobearbeitungsprogramm erwartet und noch ein paar Extras. Auch die Bedienung des Programmes ist intuitiv gestaltet, so das auch Neulinge sich in ein paar Minuten mit den Funktionen des Videoprogramms vertraut gemacht haben.

Power Director

Power Director von CyberlinkDas Videobearbeitungsprogramm Power Director aus dem Hause Cyberlink  kann nach dem download und anschließender Installation 30 Tage ohne Einschränkungen verwendet werden. Aktuell befindet sich das Programm in der Version 13 die 120 neuen Funktionen beinhaltet. Power Director Deluxe gibt es momentan für rund 60 Euro bei Cyberlink es gibt  jedoch auch andere Editionen wie Ultra (90 Euro), Ultimate (200 Euro) und den Director Suite der auch für 49 Euro im Abo erhältlich ist. Je nach Edition beinhalten die Edition Tools zum korrigieren der Videofarbe und zum bearbeiten der Tonspur sowie Zugriff auf den Premium Effekte  und 20 Gigabyte Cloud Speicher.

Power Director ist im Grunde selbsterklärend, so das auch Leihen schnell mit dem Programm zu recht kommen ohne auch nur einen Blick in das Handbuch geworfen zu haben.
Nach der Installation und dem ersten Starten von Power Director hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Benutzeroberflächen und dem Seitenverhältnis des Videos. Die erste Benutzeroberfläche ist für den erfahrenden Videobearbeiter gedacht und beinhaltet alle Funktionen die das Programm bietet.
In der zweiten Benutzeroberfläche bietet einen schnell Bearbeitungsmodus in dem das oder die Videos lediglich mit einem Still / Effekt versehen werden können.
Die dritte Benutzeroberfläche dient dem Erstellen von Diashows, die mit mit Musik und einer
Vielzahl zur Verfügung stehender Effekten und Animationen gestalten werden können.

Alles in allem ist Power Director ein Videobearbeitungsprogramm das für Profis und Anfänger geigten ist. Es bietet eine Menge neuer Funktionen, Vorlagen und Videoeffekte die man bei anderen Videobearbeitungsprogrammen vergebens sucht.

Power Director Google Play Power Director Windows StoreWer ein Freund von Videobearbeitung direkt vor Ort oder Unterwegs ist dem bietet Cyberlink einen Mobile Version von Power Director für Android und Windows 8 Tablets.

 

Magix Video

Magix VideoMagix Video bietet gleich vier verschiedene Videobearbeitungsprogramme zum Download und kann 7 bzw 30 nach Registrierung getestet werden, jedoch sind die Testversionen in der Videoausgabe auf 3 Minuten beschränkt. Die erste Edition hat den Namen Magix Video Easy HD und richtet sich mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche an den Hobbyfilmer. Bringt jedoch für seine rund 50 Euro Anschaffungspreis jede Menge Funktionen mit wie Automatischer Bildstabilisator und professionelle Vorlagen , Blenden, Effekte, Intro und Outro Animationen sowie DVD und Blu-Ray Menuvorlagen. Wem das immer noch nicht ausreicht kann sich über den online Medienkatalog Catooh weitere Animationen Überblendungen, Menuvorlagen und Soundeffekte herunterladen.

Die zweite Edition nennt sich Video Deluxe und enthält unterstützt mehrere Video und Tonspuren sowie über 1000 Vorlagen, Effekte und Menuvorlagen für rund 70 Euro.

Die dritte Edition, Video Deluxe gibt es für rund 100 Euro und richtet sich an den Erfahrenen bis hin zum Profi User. Mit Bildgenauen Videoschnitt auf bis zu 99 Spuren mit voller 64-Bit-Unterstützung und einem 4k-Proxy Schnitt.

In der vierten Edition ist für 130 Euro zu haben und nennt sich Video Deluxe Premium. Neben bis zu 99 Videospuren gibt es Mengen von professionellen Effekten die das Herz beim Video bearbeiten höher schlagen lassen. Zudem sind in der Edition 3 Giant Zusatzprogramme und der New Blue Titler EX der alleine schon ein paar 100 Euro kostet.

Alles in allem bietet Magix für jede Bedürfnisse das richtige Programm an um Videos zu bearbeiten. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und intuitiv wie bei allen Produkten von Magix gehalten, so dass sich auch Anfänger selbst bei den Profi Editionen schnell zu recht finden.

Movavi Video Suite

Movavi Video SuiteEin sehr Ressourcenschonendes und benutzerfreundlich Programm zum Videos bearbeiten ist der Movavi Video Suite, der für Windows und Mac zu haben ist. Er kann ohne jegliche Einschränkungen und ohne vorherige Registrierung heruntergeladen um Ihn 7 Tage zu testen. Wer sich nach dem Testzeitraum für den Kauf entscheiden sollte, erhält die Vollversion momentan im Herbstangebot für 50 Euro.
Der Video Suite bietet für seinen schmalen Preis, einen recht ordentlichen Funktionsumfang. So gibt es viele Effekte, wie Kamerawackeln, Übergangeffekte und natürlich kann man auch Titel problemlos einem Video hinzufügen. Die Bedienung des Programmes ist kinderleicht und läuft es selbst auf Leistungsarmen Rechner flott.

Kurzum ist Der Movavi ein Videobearbeitungsprogramm, welches äußerst ressourcenschonend mit der zur Verfügung stehenden Leistung des eigenen Rechners umgeht und somit auch die Videobearbeitung an einem leistungsschwachen PC möglich ist. Es bietet alle Funktionen, die man erwartet und selbst Anfänger finden sich sofort mit dem Video Suite zurecht.

Vegas Pro

Vegas Pro von SonyAus dem Hause Sony kommt das Videobearbeitungsprogramm Vegas Pro, welches nach erfolgreicher Registrierung heruntergeladen, installiert und 30 Tage lang verwendet werden kann. Der Kaufpreis für Vegas Pro beträgt stolze 440 Euro für die aktuellste Version. Für diesen Preis bietet das Programm natürlich alle Funktionen, die man auch in einem richtigen Videostudio finden würde und das Profi wie Hobbyfilmer mit einem zufriedenen Lächeln zurücklässt. Zudem bietet das Programm extrem viele Videofilter, Effekte und Videoübergänge, die es in dieser Form nur im Vegas Pro von Sony zu finden sind.

Alles in allem ist Sony Vegas Studio ein Programm, welches leicht zu bedienen ist und alle Funktion beinhaltet, die der Profifilmer benötigt. Und genau an diese richtet sich das Angebot von Sonys Vegas auch. Denn nur die wenigsten können und wollen sich so teure Videobearbeitungssoftware für den Hobbygebrauch kaufen.

 

Kates Video Toolkit

Kates Video ToolkitDas Videoprogramm Kates Video Toolkit eignet sich bestens zum Bearbeiten von Videos.Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich mit großen Symbolen gestaltet, jedoch ist das Programm bis jetzt nur in Englisch. Es kann zwar vor dem Kauf heruntergeladen und installiert werden, kann jedoch nur gestartet werden um es für rund 8 Euro zu Kaufen. Mit dem Programm lassen sich Videos mit einigen Video Effekten speziell für die Übergänge bereichern. Zudem bietet es natürlich die von Videobearbeitungsprogrammen üblichen Funktionen wie das Zusammenfügen, Mischen, Schneiden und das Konvertieren des fertigen Projektes in das Videoformat seiner Wahl. Das Video Toolkit unterstützt hierbei die gängigen Formate wie 3GP, ASF, AVI, DIVX, MP4, MPEG1, MPEG2, VCD SVCD und WMV. Sowie alle Videoformate die von DVD Playern Quicktime und dem Windows Media Player abgespielt werden können.

Alles in allem, ist Kates Video Toolkit ein Videobearbeitungsprogramm, das eher für Hobbyfilmer geeignet ist. Die nicht vorhaben weiter in die Materie der Videobearbeitung einzusteigen und es so einfach wie möglich haben wollen.

GARD Pro Not Registered
Bearbeiten.info © 2015 Frontier Theme